Globale Konsumproteste Studie (PDF), 2020, d

https://gdi.ch/web/image/product.template/15958/image_1920?unique=3d87ef3

Rebellen zwischen Hoffnung und Hype
Autorin: Christine Schäfer
GDI Studie Nr. 49
Sprache: Deutsch
2020

CHF 0.00 0.0 CHF CHF 0.00

CHF 0.00

    Diese Kombination existiert nicht.

    Bedingungen und Konditionen
    30 Tage Geld-zurück-Garantie
    Versand: 2-3 Geschäftstage

    Zusammenfassung


    Die Studie enthält:

    • 14 Infographiken
    • zwei Tabellen

    Black Lives Matter, Gilets jaunes, Klimaprotest: Trotz der Covid-19-Pandemie versammeln sich die Menschen wieder weltweit zu Tausenden auf der Strasse, um sich für ihre Anliegen einzusetzen. Die Bedrohung durch das Virus scheint weniger Gewicht zu haben als die politischen, sozialen und gesellschaftlichen Probleme – Wut schlägt Angst.

    • Was vereint die globalen Protestbewegungen? 
    • Wodurch unterscheiden sie sich? 
    • Wie überträgt sich dieser Aktivismus auf den Konsum? 

    Diese Fragen untersucht das Gottlieb Duttweiler Institut in seiner neuesten Studie «Globale Konsumproteste: Rebellion zwischen Hoffnung und Hype».

    Neben der Politik werden vor allem Wirtschaftsakteure zum Umdenken gezwungen. Konzerne und globale Marken laufen Gefahr, als Teil jenes Systems gesehen und behandelt zu werden, gegen das sich der Protest richtet. Die GDI-Studie warnt: Unternehmen müssen jetzt für etwas einstehen, Position beziehen und Lösungen für existierende Probleme liefern. Ansonsten droht Boykott. Purpose Convenience ist der Schlüssel zum unternehmerischen Erfolg.

    Vorschau