Vergessen Sie Big Data – setzen Sie auf Small Data!
Martin Lindstrom gilt als moderner Marketing-Guru. Doch seine wichtigsten Erkenntnisse macht er nicht mithilfe von Big Data. Es sind vielmehr die kleinen Einblicke in das Verbraucherverhalten in den Haushalten selbst, die helfen, wirklich innovative Marken zu entwickeln. Ein Beitrag zu seinem Trendtag-Keynote.








GROSSE ERKENNTNISSE AUS KLEINEN DATENMENGEN









ANTWORTEN AUS DEM KINDERZIMMER







EMOTIONALE DNA







Am GDI-Trendtag zum Thema «High-Touch statt Hightech: Neue Bedürfnisse im postdigitalen Zeitalter» referieren nebst Lindstrom weitere international renommierte Speaker: Psychologin Susan Pinker fordert zwischenmenschlichen statt virtuellen Kontakt und Künstler James Bridle präsentiert seine weltweit gefeierten Anti-Überwachungs-Aktionen.

Die Büchse des Prometheus
Haben wir die wichtigsten technischen Fortschritte erst einmal erkannt, werden wir ihr Potenzial auch früher oder später maximal ausschöpfen. Widerstand ist zwecklos und für die Gesellschaft kontraproduktiv, sagt der Wirtschaftsphilosoph Venkatesh Rao im aktuellen «GDI Impuls».