Richard Bergfors' klimapositive Burger-Kette (Copy)
Max Premium Burgers galt bereits vor Corona als Vorreiter in Sachen Klima- und Umweltbewusstsein. Schon seit 2018 sind die Speisen der Kettes klimapositiv. Am European Foodservice Summit 2021 wird Bergfors zeigen, wie sein Familienunternehmen zum Nachhaltigkeits-Vorbild wurde.

Richard Bergfors ist seit 2002 CEO von Max Burgers, Europas ältester Burger-Kette. Das schwedische Familienunternehmen wurde 1968 von Bergfors Eltern gegründet. Max will nach eigenen Angaben die beste Burger-Kette der Welt werden, indem sie die leckersten Burger serviert und Gutes für die Gesellschaft tut. Aber was tut man, wenn das Hauptprodukt des eigenen Unternehmens ein Klimakiller ist?

Bereits 2008 begann Max mit der Klimakennzeichnung seiner Speisekarte und der Kompensation aller Emissionen entlang der gesamten Wertschöpfungskette. Seit 2018 ist das Speisenangebot von Max klimapositiv. Das bedeutet, dass das Unternehmen mehr Treibhausgase kompensiert als emittiert.

Hier im Video und bald am European Foodservice Summit 2021 erklärt Bergfors, wie er seine klimabewusste Burgerkette aufbaute:

Logo European Foodservice Summit

Back to the Future

Strengthening Up & Striving Forward – Seizing New Opportunities

Think Tank and Congress for the Restaurant Industry

Selbstregulation: Der Schlüssel zum Erfolg
Wollen wir mehr Sport treiben, uns gesünder ernähren, weniger Netflix schauen, sind Selbstregulation und Selbstreflektion entscheidend. Diese Fähigkeiten hängen auch von unserem sozialen Umfeld sowie unserer ökonomischen Sicherheit ab, das zeigt die GDI-Studie «Prävention im Umbruch».