Raffaela Sadun: «Diese Fähigkeit fehlt vielen Führungskräften»
Die Verhaltensökomin Raffaela Sadun erklärt in einem Video, wie wichtig soziale Kompetenz und die Fähigkeit, sich in andere hineinzuversetzen, für Führungspositionen sind und wie sich das auf die Produktivität eines Unternehmens auswirkt.

«Die Fähigkeit, Fachwissen auszutauschen, ist besonders wichtig, wenn Wissen zu Spezialwissen wird», meint Raffaela Sadun, Professor of Business Administration an der Harvard Business School und Referentin an der diesjährigen Academy of Behavioral Economics vom 4. Mai, die unter dem Thema The Power of Perspective-Taking: Tested Tools For a Post-Pandemic World steht.

Die Leistungsfähigkeit eines Unternehmens hänge von der effektiven Kombination von Fachwissen ab. Vorgesetzte mit guten sozialen Fähigkeiten erleichterten den Austausch von Wissen. «ManagerInnen sind eine besondere Art von Wissensarbeitern: Sie sind darauf spezialisiert, komplexe Probleme zu lösen.»

Wie Perspektivenwechsel und Social Skills mit Technologie verknüpft sind, und welche Eigenschaft vielen LeaderInnen abgeht, erfahren Sie im Video.

Academy of Behavioral Economics 2022
Entsolidarisiert die Smartwatch? Das «Big Community»-Szenario
In der GDI-Studie «Entsolidarisiert die Smartwatch?» stellen vier Szenarien die möglichen Veränderungen im Gesundheitswesen und bei derSolidarität innerhalb der Gesellschaft dar. «Big Community» beschreibt eine Welt, in der Gesundheitsdaten freiwillig offengelegt werden.