Mehr Mitgefühl: Trotz oder wegen der Digitalisierung?
Wir empfänden weniger Scham, dafür mehr Mitleid als unsere Grosseltern, sagt Ute Frevert. Wie die Empathie zu einem zentralen Gefühl der digitalisierten Gegenwart wurde, erklärt die Historikerin im Juni am GDI.













Sie macht den Secondhand-Handel erstklassig
Frischer Wind statt muffiger Kitsch: Mit Byronesque inszeniert Gill Linton den Verkauf von Vintage-Mode auf neue Weise. Und setzt dabei voll auf Storytelling statt auf klassisches Marketing.