«Mit Kunst versteht man Künstliche Intelligenz vielleicht am besten»
Wie denkt KI? Kann sie überhaupt kreativ sein? In einem Video spricht Marcus du Sautoy, Professor für Mathematik an der Universität Oxford, darüber, was Kreativität ausmacht, und wie KI sie bereits demonstrieren konnte – in einem Spiel.

Marcus du Sautoy untersucht in seinem Buch «The Creativity Code» die Bedeutung der Kreativität und wie maschinelles Lernen unser Verständnis des Menschseins verändern und bereichern wird. Bloss, was ist Kreativität? In diesem Video von «Wired UK» erklärt du Sautoy die Definition der Kognitionswissenschaftlerin Margaret Boden: kreative Handlungen müssten neuartig und überraschend sein und einen Wert haben. Laut du Sautoy waren alle drei Kriterien erfüllt, als AlphaGo, eine KI, die in dem Spiel Go trainiert wurde, 2016 einen besonders ungewöhnlichen und entscheidenden Zug gegen den damaligen Weltmeister Lee Sedol machte und das Spiel gewann.

Marcus du Sautoy ist Referent an der KI-Konferenz «Discovery on Steroids», die am 5. Juli 2022 am Gottlieb Duttweiler Institut stattfindet. Jetzt anmelden!

 


Warum KI jedeN etwas angeht!
«Das weiss ich nicht, frag mal die IT.» Diese Haltung könnte uns zum Verhängnis werden. Denn die Beschaffung von KI-Lösungen muss in Zukunft von den Nutzern gesteuert werden und nicht mehr von der IT-Abteilung, weil diese die eigenen Bedürfnisse schliesslich am besten kennen.