LSD als Lebenshilfe
Paul Austin nimmt LSD in Mikrodosen ein. Sie würden ihm das gesamte Leben erleichtern, so der US-Unternehmer. Was das genau bedeutet, erklärte er am GDI-Trendtag gegenüber dem 3sat-Wissenschaftsmagazin «Nano».

Meditieren, in die Sauna gehen, LSD einnehmen. Für Paul Austin ist das nichts Ungewöhnliches. Der amerikanische Unternehmer und GDI-Trendtag-Referent schwört auf LSD in Mikrodosierungen. Das Lächeln falle ihm leichter, er werde extrovertierter, und beim Schreiben sei es einfacher, die Ideen voranzutreiben, so Austin in Interview mit dem 3sat-Wissenschaftsmagazin «Nano».

Mehr dazu, wie seine Ansätze beim Publikum des GDI-Trendtags angekommen sind und was Experten von LSD-Microdosing halten im Video:

Der 14. Europäische Trendtag fand am 14. März 2018 unter dem Titel «Super You: Die wachsenden Märkte der Selbstoptimierung» statt. Mehr dazu erfahren Sie in der Zusammenfassung und im GDI-Podcast «Super you».

Alterspflege neu gedacht
Die Alterspflege der Zukunft werde stark von der Nachfrageseite geprägt sein, sagt GDI-Forscherin Christine Schäfer. Wie sich das auf das Leben im Alter auswirken könnte, erläutert sie in der SRF-Sendung «Doppelpunkt» anhand von vier Szenarien.