«Händler müssen sich überlegen, was sie wollen»
Die neue GDI-Studie «Verführung für Fortgeschrittene» liefert weniger Flirt-Tipps als Überlebenshilfen für den stationären Handel. GDI-CEO David Bosshart erklärt die Studie im Interview.
1. Sie sagen, Verführung werde wichtiger. Warum?


2. Verführung ist ein ambivalenter Begriff, wird auch mit Übertölpeln assoziiert. Warum soll ich das als Konsument gut finden?


3. Was bedeutet das für Händler, was müssen sie jetzt anders machen (oder neu lernen)?


4. Bedeutet das jetzt eine Moralisierung des Verkaufens?


5. Wer verführt besonders gut, wodurch lassen Sie sich verführen?
Wie der Handel seinen Umbruch bewältigen kann
Professorin Simonetta Carbonaro ist Expertin für Konsumentenpsychologie. Die Referentin der Handlestagung sieht im «Making»-Trend eine Traumabewältigung - und viel Potential.