Die Macht der Feldexperimente
John List wird als Anwärter auf den Wirtschaftsnobelpreis gehandelt. Nicht von ungefähr. Mit seinen Feldexperimenten widerlegt der Verhaltensökonom oft gängige Forschungsergebnisse aus der Theorie. In einem exklusiven Webinar zeigt er am 1. Dezember, wie Unternehmen erfolgreich werden.

Wenn Sie schon einmal mit American Airlines geflogen sind oder mit einem Uber- oder Lyft-Taxi gefahren, dann waren Sie vielleicht Teil eines Experiments von John List. Der Wirtschaftsprofessor an der Universität von Chicago untersucht das tatsächliche Verhalten von Menschen in der Wirtschaft, und zwar insbesondere mit  Feldexperimente.

Wie sich seine Forschungsarbeit von traditioneller Forschung unterscheiden, erlärt er in einem Video:

Gleichzeitig hebt List, der als Anwärter auf den Wirtschaftsnobelpreis gilt, hervor, wie wichtig Daten für Unternehmen sind. In den USA gehe jedes dritte  neu gegründete Unternehmen innerhalb von zwei Jahren ein. Grund dafür sei unter anderem, dass diese Firmen nicht ausreichend mit den Daten arbeiteten, die sie generieren. ForscherInnen könnten hier helfen, aus den Rohdaten Gold zu machen:

In Kürze präsentiert John List seine neusten Erkenntnisse für UnternehmerInnen in einem Webinar:

Voltage Academy

Kostenfreies Webinar mit Verhaltensökonom John List

Die Zukunft ist nicht linear
«Die Veränderungen in der Mobilität werden vor allem durch dasVerhalten der Menschen angestossen», sagt GDI-Forscherin Marta Kwiatkowski im SBB-Podcast «New Mobility Planet». Gleichzeitig könne sich die Gesellschaft aber auch unglaublich schnell verändern.