David Bosshart: Gefühle – die Massenverführungswaffe
Das Faktische sei entmachtet worden, sagt GDI-CEO David Bosshart in unserem «Outlook 2017» und in seiner neuen Publikation «Polarization Shocks». Je abstrakter und komplexer die Welt werde, desto wichtiger die Rolle der Gefühle. Wer mit ihnen spielen könne, gebiete über die wohl mächtigste Verführungswaffe unserer Zeit.
Meine Wahrheit und mein Gefühl



Daten und Fakten nicht vermitteln können

GDI Thought Leaders Index

Untersuchung in Betreff des menschlichen VerstandesStructural Holes



GDI Thought Leaders Index



David Bosshart ist CEO des Gottlieb Duttweiler Instituts für Wirtschaft und Gesellschaft. Der promovierte Philosoph ist Autor zahlreicher internationaler Publikationen und weltweit tätiger Referent. Seine Arbeitsschwerpunkte sind die Zukunft des Konsums, der gesellschaftliche Wandel, Digitalisierung (Mensch – Maschine), Management und Kultur, Globalisierung und politische Philosophie. Sein neues Buch «Polarization Shocks» erscheint am 16. Januar 2017.

«Outlook 2017»: Vieles am Start ins Jahr 2017 fühlt sich wie eine Zeitenwende an. Neue Konflikte, neue Akteure, neue Risiken. Und, natürlich, neue Chancen. Im Umfeld der Tagung zur Zukunft der Macht fragen wir Referenten und globale Experten, was da ihrer Meinung nach auf uns zukommt. Ihre Antworten ergeben unseren «Outlook 2017».






Parag Khanna: Direkte Technokratie
Das politische System der westlichen Demokratie hat (nicht zuletzt durch die Wahl Donald Trumps) an Anziehungskraft verloren. Der US-Geopolitik-Experte Parag Khanna hält ein System der «direkten Technokratie» für überlegener, für das ihm Singapur und die Schweiz als Vorbild dienen. Seinen Beitrag für unseren «Outlook 2017» lesen Sie hier.