Anastasia Krivoruchko: «Man kann kein leckeres Produkt ohne leckeres Fett herstellen»
Es gibt gute Fette und schlechte Fette. Das schwedische Start-up Melt&Marble produziert mit Hilfe der Fermentierung tierähnliche Fette für pflanzenbasierte Lebensmittel. Am GDI hat uns die Geschäftsführerin des Start-ups, Anastasia Krivoruchko, ein Interview gegeben und unsere Fragen zu Präzisionsfermentation und «gebrauten» Fetten beantwortet.

«Im Grunde genommen entwickeln wir Hefekulturen, die Zucker aufnehmen und in Fette umwandeln. Ähnlich wie beim Brauen von Bier oder Wein», sagt die promovierte Biologin Anastasia Krivoruchko. An der zweiten International Food Innovation Conference des GDI erklärte sie, wie Melt&Marble so jede Art von Fett produzieren könne. Die derzeit verwendeten pflanzlichen Fette hätten nicht die gleichen Eigenschaften wie tierische Fette, und genau das sei die Lücke, die das Startup schliessen wolle:

 
 


Evgeny Morozov: «Künstliche Intelligenz allein löst keine Probleme»
Wie kann KI uns helfen, innovativ zu sein? Sind Daten das neue Gold? Internet-Visionär Evgeny Morozov teilt in einem Interview mit dem GDI seine Gedanken über das volle Potenzial von KI.